Marc Mödig, Schlagzeug


Marc Mödig, geboren in Berlin, entdeckte die Freude am Schlagzeugspielen an der John F. Kennedy Schule, an der er 2004 sein Abitur absolvierte. Seinen ersten Schlagzeugunterricht bekam er mit 11 Jahren von Rüdiger Ruppert an der Deutschen Oper Berlin. Nach seinem geleisteten Wehrdienst im Stabsmusikkorps der Bundeswehr, studierte er Schlagzeug an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Thomas Lutz und Prof. David Punto sowie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Prof. Franz Schindlbeck und Prof. Rainer Seegers. Seine ersten professionellen Erfahrungen im Orchester machte Marc Mödig als Praktikant in der Neuen Philharmonie Westfalen in Gelsenkirchen und im Anschluss als Akademist der Karajan Stiftung bei den Berliner Philharmonikern.
Seine musikalische Entwicklung wurde bereichert durch Gastauftritte in verschiedenen Orchestern, unter anderem mit dem Orchester der Deutschen Oper Berlin, der Komischen Oper Berlin, den Hamburger Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Lübeck, dem Rundfunksinfonieorchester Berlin sowie den Berliner Philharmonikern.
Seit Januar 2010,ist Marc Mödig festes Mitglied des Orchesters der Komischen Oper Berlin.