Miriam Wrieden, Oboe


Miriam Wrieden wurde 1978 in Hamburg geboren und studierte bei Prof. Klaus Becker an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Mit Kommilitonen gründete sie das Bläseroktett der HfMT Hannover, mit dem sie zahlreiche Konzerte bestritt und in der Sendung „ Start- Junge Künstler“ des NDR auftrat. Ihr Konzertexamen absolvierte sie mit Auszeichnung im Februar 2006. Als Kammermusikerin ist sie Gast bei namenhaften Festivals wie dem Menuhin Festival Gstaad/Schweiz, den Osnabrücker Kammermusiktagen, dem Schleswig- Holstein- und dem Rheingau- Musikfestival oder dem Musikfest Bergen/Norwegen.
Als Solistin trat sie mit dem Orchester der Komischen Oper auf sowie mit dem Kammerorchester Berlin.Miriam Wrieden ist ständiger Gast in zahlreichen Kammerorchestern und –ensembles, wie dem Ensemble Resonanz Hamburg, dem Kammerorchester Berlin, dem Absolute Ensemble unter der Leitung von Kristjan Järvi, der Kammersinfonie Berlin sowie dem Leipziger Kammerorchester.
Als Solo- Oboistin war Miriam Wrieden zu Gast in der Staatskapelle Berlin, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin, dem RSB, der Deutschen Oper Berlin, dem NDR- Sinfonieorchester Hannover, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Bayerischen Staatsorchester, der Deutschen Kammerphilharmonie oder dem Staatsorchester Hamburg.
Seit 2004 ist Miriam Wrieden Solo-Oboistin des Orchesters der Komischen Oper Berlin.